Wärme- und Schalldämmung beim Schwedenhaus

Natürliche Materialien sorgen für eine perfekte Dämmung bei Schwedenhäusern

Für die Wärme- und Schalldämmung beim Bau eines Schwedenhauses werden sehr unterschiedliche Materialien verwendet. Da für die meisten Bauherren, welche sich für den Kauf bzw. Bau eines Schwedenhauses entscheiden, der hohe ökologische Wert des Schwedenhauses eine große Rolle spielt, werden für die Dämmung zumeist rein natürliche Materialien verwendet. Hierbei reicht die Palette der verfügbaren Dämmmaterialien von mineralischen Stoffen, wie die Steinwolle, über Dämmstoffe aus Holzfasern, bis hin zu verschiedenen Naturfasern, wie sie beispielsweise aus Flachs oder Hanf gewonnen werden. Natürlich können für die Dämmung eines Schwedenhauses auch synthetische Materialien, wie verschiedene Schaumstoffe oder Styropor verwendet werden, jedoch ist dies von der ökologischen Betrachtungsweise aus nicht unbedingt anzuraten.

Mit einer sorfältigen Dämmung zum Energiesparwunder Schwedenhaus

Bei der Dämmung eines Schwedenhauses sollte mit äußerster Sorgfalt vorgegangen werden, da sich eine nicht sauber verarbeitete Dämmung später sehr negativ auf den Heizenergieverbrauch des Schwedenhauses auswirken kann. Hierbei sollte unbedingt darauf geachtet werden, alle eventuellen Wärmeleiter, welche ungewollt die Heizwärme nach draußen ableiten können, zu eliminieren und ausreichend abzudämmen.

Schwedenhäuser bringen den klaren Vorteil mit sich, dass das für den Bau verwendete Holz, grundsätzlich eine hohe Faserdichte und somit auch eine hohe, natürliche Dämmeigenschaft mitbringt. Zusammen mit den erwähnten Dämmmaterialien und einer sauberen Verarbeitung dieser, ergibt sich eine optimale Wärme- und auch Schalldämmung.

Die verschiedenen Dämmmethoden beim Schwedenhaus

Beim Schwedenhausbau werden verschiedene Dämmmethoden angewendet. Beispielsweise finden sich bei den Fertigbausätzen für Schwedenhäuser Möglichkeiten für die Innendämmung, die Außendämmung, sowie für eine Dämmung mithilfe von sogenannten Mehrschichtsystemen. Welche dieser Dämmungsarten letztendlich beim Schwedenhausbau verwendet wird, hängt zumeist vom jeweiligen Hersteller des Bausatzes und dessen Tradition und dem daraus resultierenden Erfahrungsschatz ab.

Dieser Beitrag besitzt Themenrelevanz zu Wärmedämmung, Schalldämmung, Dämmung, Isolierung, Schwedenhaus, Schwedenhäuser, Holzhaus, schwedische Holzhäuser, Blockhaus, Wohnblockhaus, Schweden-Haus, natürliche Materialien, Dämmmaterialien